7 Minuten Lesezeit (1413 Worte)

Drauradweg Seitensprung: Südkärnten - Naturparadies & historische Kleinode


Ausgangspunkt
: Klopeiner See

Umweltfreundliche Anreise: St. Kanzian

Distanz: ca. 55 km

Reine Radzeit: ca. 3 Stunden

Schwierigkeit: mittel

Tipp des Autors: Im Anschluss an diese Tour darf eine Abkühlung im wärmsten Badesee Kärntens nicht fehlen. Badehose einpacken nicht vergessen!

Tourenbeschreibung

Abseits von Verkehr und Touristenströmen lernen Sie auf dieser Tour Land und Leute kennen. Diese sehr ländliche Region von Kärnten begeistert durch ihre Ruhe, historische Kleinode und viele kleine Seen, denen Sie auf Ihrer Tour begegnen.

Diese Tagestour startet in Stein im Jauntal und führt ein Stück über den Drauradweg in den Süden nach Gallizien. Hier empfiehlt sich auch gleich ein Abstecher (leider nur zu Fuß möglich) zum Wildensteiner Wasserfall. Weiter geht es durch die typisch kärntnerisch klingenden Dörfer Glantschach und Drabunaschach. Von hier aus geht es dann weiter in den Osten, durch die Orte Müllnern, Sitterdorf und Globasnitz. Hier warten das Pilgermuseum und die Rosaliengrotte am Fuße des Hemmaberges auf Ihren Besuch. Vorbei am Stift Eberndorf, über den Völkermarkter Stausee, geht es zurück an den Ausgangspunkt Ihrer Tour - an die Ufer des wunderschönen Klopeiner Sees.

Charakter der Strecke

Geradelt wird im Talboden entlang des Drauradweges. Die Auf- bzw. Abfahrt zum/vom Weissensee verläuft auf der Straße. Die Zufahrt zum Weissensee Ostufer ist eine Einbahnverbindung und daher nicht so stark frequentiert. Beide Straßen sind sehr gut ausgebaut. Achtung! Vom Ostufer nach Techendorf gibt es keine Radwegverbindung. Sie müssen das Schiff zum Übersetzen nehmen. Bitte auf die aktuellen Abfahrtszeiten achten!

Interaktive Karte und GPX-Download:

Entdecken & erleben

Alle Empfehlungen finden Sie in der interaktiven Karte und im GPX-Download.
Wildensteiner Wasserfall

Kärntner Kreuzweg, Stein im Jauntal: Einmalig ist der Kärntner Kreuzweg in Stein im Jauntal. Die Stationen des Aufstiegs zur Pfarrkirche St. Laurentius wurden von 14 verschiedenen Künstlern der Region gestaltet.Nicht nur durch religiöse Einkehr und Besinnung besticht der Kärntner Kreuzweg. Er ist auch ein Symbol für die Bandbreite der Kärntner Kunstlandschaft. Jede seiner 14 Stationen wurde von einem anderen Künstler der Region gestaltet. Besucher des Kreuzweges beginnen ihre Reise am Friedhof der Gemeinde Stein im Jauntal. Der Aufstieg zur Pfarrkirche dauert ungefähr 30 Minuten. mehr dazu

Wildensteiner Wasserfall, Gallizien: In der Gemeinde Gallizien befindet sch der Wildensteiner Wasserfall, der aus einer senkrechten Felswand hervorbricht und dann 54 Meter in die Tiefe fällt. Ein Naturschauspiel in der Region Klopeiner See - Südkärnten. Eine kurze Wanderung führt auf eine Plattform, die freien Blick auf das atemberaubende Spektakel gewährt. Serpentinenartig geht es hinauf mit einem etwas fordernden Schlussdrittel, welches auch für Familien zu bewältigen ist.

Woody Schuhe Fabriksverkauf, Müllnern: Besuchen Sie das Manufaktur-Outlet und profitieren Sie nicht nur von der großen Auswahl und den Aktionen, genießen Sie in angenehmer Atmosphäre einen entspannten Kaffee und lassen Sie sich von den Miktarbeitern fachgerecht und professionell beraten. In aller Ruhe können Sie sich umschauen und alle Holzschuhe, Clogs, Sandalen und Stiefel testen. Die großzügigen Verkaufsflächen laden zum Stöbern ein. Geöffnet MO, DI, DO, FR von 9 bis 17 Uhr. Mittwoch von 9 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr. Eine Produktionsbesichtigung ist jeden Freitag um 11 Uhr möglich, aber nur nach telefonischer Anmeldung: +43 4237 3105. mehr dazu


Pilgermuseum Globasnitz:
Das Pilgermuseum beherbergt Fundstücke der archäologischen Ausgrabungen am Hemmaberg und des ostgotenzeitlichen Gräberfeldes im Tal. Geöffnet Anfang Mai bis Mitte Oktober, Dienstag bis Sonntag 10 - 12 und 14 - 17 Uhr, montags geschlossen. Führungen täglich um 10.30 sowie 14.30 Uhr und nach Absprache. mehr dazu

Rosaliengrotte am Fuße des Hemmaberges:
An der Nordwand des Hemmabergs, unterhalb des Gipfels, befindet sich die Rosaliengrotte mit Kapelle und Quelle, der ähnliche Heilkräfte nachgesagt werden wie der Quelle im französischen Wallfahrtsort Lourdes. In der mystischen Rosaliengrotte wird seit dem Barock die Pestheilige Rosalia verehrt. Sie ist ein Ort der inneren Einkehr und Ruhe, um den sich zahlreiche Sagen und Legenden ranken. In der Rosaliengrotte unterhalb der antiken Siedlung entspringt eine Quelle, die der spätantiken Siedlung zur Wasserversorgung diente. Die Quelle ist frei zugänglich, soll wundersame Heilkräfte besitzen, besonders für die Augen. In der Grotte befindet sich auch die Rosalienkapelle. 1669 wurde in der Grotte die Statue der heiligen Rosalia aufgestellt, die der Superior des Stiftes Eberndorf in Marburg in Auftrag gab.

Stift Eberndorf: Im Mittelpunkt des Jauntales liegt Eberndorf mit dem mächtigen Stift und der herrlichen Maria-Himmelfahrtskirche. Nach mehreren Besitzübergängen ist es heute ein Dotationsgut des Benediktiner-Stiftes St. Paul und beherbergt das Gemeindeamt und den Kindergarten der Gemeinde Eberndorf. Im Sommer finden im Stiftshof die berühmten Sommerspiele Eberndorf statt. mehr dazu

Schloss Elberstein

Sittersdorfer Wein: Nirgends gibt es so viele Sonnenstunden wie in der Region Klopeiner See - Südkärnten. Diese Tatsache sorgt mit gemeinsam mit dem angenehmen mediterranen Klima dafür, dass auch die Südkärntner Weine zu ausgezeichneten Tropfen reifen. Weinbau hat eine lange Tradition in Südkärnten. Der Sittersdorfer Rötel zum Beispiel ist ein Tropfen, der schon im Jahr 1526 als Heilmittel für Magenprobleme bis an den spanischen Königshof verschifft wurde. Das Sittersdorfer Wappen trägt eine Weintraube und zeugt so von der Affinität zum Weinbau. In der Region Klopeiner See - Südkärnten gibt es viele ausgezeichnete Winzerbetriebe zuhause, wie Vino Hren in Sittersdorf. mehr dazu

Schloss Elberstein, Globasnitz: Hinter einem Torbau mit Doppelturm, Gusserker und Kragsteinfries mit allerhand Stuckornamenten erhebt sich ein traumhaftes Gebilde wie aus Zuckerguss, bei dem Assoziationen mit Disneyland durchaus berechtigt sind. Mit dem von elf Türmchen, drei Erkern und 49 bleiverglasten Fenstern gezierten Gebäude, das innen eine Kuppel mit Spiegelapplikationen und kunstvoll verzierte Nussholztüren birgt, hat sich der Bauherr Johann Elbe seit nunmehr fast 25 Jahren in rund 30.000 Arbeitsstunden sein persönliches Märchenschloss "Elberstein" geschaffen. Besichtigungen nach telefonischer Anmeldung möglich: +43 4230 667

Hofladen Erschenhof, Globasnitz: Dieser landwirtschaftliche Betrieb und produziert selbst Speiseöle von Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl, Leinöl, Walnussöl, Leindotteröl und einem eigenen Bratöl. Im Hofladen bekommt man diese eigenen Produkte, wie aber auch die Produkte von ca. 30 verschiedenen Produzenten aus der Region - von der frischen Jauntaler Salami bis hin zu frischen Lavanttaler Äpfeln. Öffnungszeiten MO, DI, DO, SA 8 - 13 Uhr, MI & FR 8 - 17 Uhr, sonn- und feiertags geschlossen. mehr dazu

Ab-Hof-Verkauf Biohof Tomic, Eberndorf: Im Einklang mit der Natur und der Kreislaufwirtschaft bewirtschaftet Familie Tomic ihre Felder und baut vermehrt Dinkel, Roggen, Buchweizen, Mais, Weizen, Sonnenblumenkerne, Hafer, Gerste, Braunhirse usw. an. Sie erhalten die Produkte als ganzes Korn oder in gemahlener Form, sowohl Vollkornmehl wie auch fein ausgesiebtes Mehl. Montag – Freitag, 8 - 12 Uhr. mehr dazu

Stift Eberndorf (c) Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten oder Region Klopeiner See - Südkärnten

Essen & Trinken 

Alle Empfehlungen finden Sie in der interaktiven Karte und im GPX-Download.

Gasthaus Zenkl, Wildenstein: Ob bodenständige Wiener Küche, Hausmannskost oder ideenreich dargebotene internationale Schmankerln, ob gebraten, gesotten, gedünstet, ob fleischlastig, Fisch oder vegan - hier wird jeder hervorragend verköstigt. Donnerstag bis Sonntag, 9 bis 22 Uhr, durchgehend geöffnet. mehr dazu

Cafe Jährig, Sittersdorf: Ursprünglich als Bäckerei etabliert und heute als Café nicht mehr wegzudenken. Im Herzen der Gemeinde Sittersdorf gelegen ist das Café Jährig Dreh- und Angelpunkt für  Zusammenkünfte jeglischer Art. Täglich geöffnet. mehr dazu

Gasthaus Juenna, Globasnitz: Freitag bis Sonntag, 9 bis 22 Uhr, durchgehend geöffnet. mehr dazu

Cafe Reinhart, Eberndorf: Besuchen Sie das Cafe und die Tortenmanufaktur als Ausflugsziel in Eberndorf - oder machen Sie Ihren Lieben eine Freude mit einer hausgemachten Torte. Leckerst! Montag bis Sonntag, 8 bis 21 Uhr, durchgehend geöffnet. mehr dazu

Kirchenwirt Kolleritsch, Eberndorf: Alle Speisen werden stets frisch vom Chef persönlich, mit regionalen Zutaten, zubereitet. Die gastgeber verwöhnen Sie mit nationaler und internationaler Küche. Die kleine, aber feine Speisekarte wird durch saisonale Spezialitäten und ein Tagesmenü ergänzt. Montag bis Freitag, ab 16:30, Samstag & Sonntag 9 - 14:00 Uhr. mehr dazu

 Die Highlights auf der Strecke, die Sie nicht verpassen dürfen:

 
Trinkpause bei der Rosaliengrotte am Fuße des Hemmaberges (c) Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten oder Region Klopeiner See - Südkärnten
Erfrischende Abkühlung im Klopeiner See (c) Gert Perauer
Zum Essen ein Glas Sittersdorfer Wein genießen (c) Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten oder Region Klopeiner See - Südkärnten


Haben wir etwas vergessen? Möchten Sie Ihre Empfehlungen mit uns teilen? Bitte schreiben Sie uns einen Kommentar!

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Dienstag, 29. November 2022

Partner


  • Logo Rauch
  • Logo Julius Meinl
  • Logo Kärntnermilch
  • Logo Raiffeisenbank Lavamünd
    • Logo ÖBB
    • Logo Villacher Bier
    • Logo Kärntner Landesversicherung
    • Logo Loacker